FAQ

Welche Honorarvereinbarungen werden angeboten?

Die Honorarabrechnung kann entweder nach Zeitaufwand auf Stundensatzbasis oder nach Einzelleistungen basierend auf dem Rechtsanwaltstarifgesetz vereinbart werden. Auch die Vereinbarung eines Pauschalhonorares ist möglich. Im Rahmen des ersten Gesprächs werden die Möglichkeiten und die zu erwartende Höhe genau erläutert.

Kann ich das Honorar erfolgsabhängig vereinbaren?

Das österreichische Recht gestattet nicht, dass ein Teil des erstrittenen Betrages als Honorar vereinbart wird und für den Fall des Prozessverlustes kein Honorar fällig wird. Andere Arten der Erfolgsabhängigkeit des Honorars sind aber zulässig und werden von uns auch angeboten. Fragen Sie uns einfach danach.

Was mache ich, wenn ich weder Geldmittel noch Rechtsschutzversicherung habe?

Rufen Sie uns an. Je nach Sachlage und Erfolgsaussichten übernehmen wir Fälle auch als Verfahrenshelfer. Dann müssen Sie Gerichtskosten (Gerichts- und Sachverständigengebühren) und unser Honorar nur bei entsprechendem Prozesserfolg tragen, wobei Ihnen diese Kosten dann sehr wahrscheinlich größtenteils vom Gegner ersetzt werden müssen.

Soll ich eine Ausgleichsanspruchs-Rechtsschutzversicherung abschließen?

Die jahrelange Erfahrung zeigt, dass die Ausgleichsanspruchs-Rechtsschutzversicherung der Zürich Versicherungs-AG von großem Wert ist.

Dies gilt insbesondere für jene Fälle, in denen ohne Gerichtsverfahren nicht einmal ein Zahlungsangebot erfolgt, weil die Mineralölgesellschaft die Ausgleichsansprüche schon dem Grunde nach bestreitet. Dies ist in der Regel bei Eigenkündigung des Pächters aus Gründen, die bei der Mineralölgesellschaft liegen, oder bei fristloser Vertragsauflösung durch die Mineralölgesellschaft der Fall.

Aber auch wenn nur die Höhe strittig ist, bietet die Rechtsschutzversicherung die Möglichkeit, das Angebot nicht anzunehmen und ohne Risiko einen höheren Betrag zu erkämpfen.

Im Falle einer außergerichtliche Einigung leistet die Rechtsschutzversicherung an Kostenersatz bis zu EUR 3.500,00. Ein Mal jährlich werden Kosten für Rechtsberatung oder ein anwaltliches Schreiben in Höhe von bis zu EUR 250,00 ersetzt.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare finden Sie bei

Wenn Sie Fragen bezüglich der zu wählenden Streitwertgrenze haben, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.